Skip to main content
Bayern Camper GmbH & Co. KG Wurmannsquick Reisemobile, Caravans, Mietfahrzeuge bei der Bayern Camper GmbH in Wurmannsquick

Winterfest

!!! Hier noch einige wichtige Hinweise für Campingfahrzeug-Besitzer!!!

 

Wintervorbereitung:

1. Entleeren Sie sämtliche Wassertanks, Wasserleitungen und den Boiler in Ihrem Campingfahrzeug:

  • lesen Sie dazu die Bedienungsanleitung
  • schalten Sie den Strom ab und / oder ziehen Sie den Einspeisestecker
  • öffnen Sie alle Wasserhähne (auch der Dusche)
  • öffnen Sie alle Wasserablasshähne: Boiler oder Therme, Frischwassertank, Leitungsablasshähne (haben nur wenige Modelle, siehe Bedienungsanleitung)
Bayern Camper GmbH & Co. KG Wurmannsquick
Bayern Camper GmbH & Co. KG Wurmannsquick
Bayern Camper GmbH & Co. KG Wurmannsquick
Bayern Camper GmbH & Co. KG Wurmannsquick
Bayern Camper GmbH & Co. KG Wurmannsquick
  • nachdem das Wasser abgeflossen ist pusten Sie kräftig in alle Wasserhähne um auch den letzten Rest Wasser aus den Leitungen zu drücken
  • öffnen Sie die Wassertankreinigungsöffnung und lassen Sie diese zur Belüftung im Winter offen. Achten Sie darauf, dass keine Gegenstände hineinfallen können (mit einem Fleece abdecken)
  • schließen Sie den Strom an und lassen Sie die Wasserpumpe ca. 10 Sekunden laufen; anschließend Strom wieder abschalten
  • lassen Sie alle Wasserhähne geöffnet und hängen Sie den Duschschlauch so auf, dass das restliche Wasser entweichen kann
  • für Fahrzeuge mit separatem Wassertank für die Toilette: Dazu gibt es zwei Ablassmöglichkeiten:
    1. Das Glasrohr an der linken oder rechten Seite des Kassetteneinschubs nach unten herausziehen und nach unten halten. Den letzten Rest mit der Toilettenpumpe abpumpen (Spülknopf).
    2. Den ausschwenkbaren Wassereinfüllstutzen nach unten drehen und den Rest mit der Toilettenpumpe abpumpen (Spülknopf).

2. Entleeren Sie den Abwassertank:

  • öffnen Sie den Abwassertank und lassen Sie das Wasser abfließen
  • fahren Sie “eine Runde”, damit das restliche Wasser aus dem Tank abfließen kann

3. Sollte Ihr Campingfahrzeug eine oder mehrere Batterien haben laden Sie diese alle 4 Wochen für mindestens 2 Tage! Sollte Ihr Unterstellplatz keine Möglichkeit zum Laden der Batterie(n) haben, sollten die Batterien ausgebaut und zu Hause geladen werden. Beachten Sie dazu die Vorschriften des Fahrzeugherstellers (Betriebsanleitung) oder fragen Sie Ihre Fachwerkstatt (Fiat, Ford, Mercedes ...).

4. Prüfen Sie Kühler- und Scheibenfrostschutz!

5. Lüften Sie Ihr Fahrzeug regelmäßig und stellen Sie Luftentfeuchter auf (in unserem Katalog).

 

Auch während des Winters gibt es einiges zu beachten:

  • große Schneemengen müssen entfernt werden um Schäden am Fahrzeug zu verhindern! ACHTUNG: schneebedeckte Dächer sind unter Umständen spiegelglatt!
  • Schmelzwasser kann auch durch geschlossene und intakte Dachluken seitlich einsickern! Regelmäßige Kontrollen sind sinnvoll!
  • Schutzdächer oder Dachschutzplanen finden Sie in unserem Katalog.
  • Klimaanlagen sind mit Schutzhauben zu versehen.

Vorsicht: Vergleichen Sie Ihre Versicherungsangebote vor Abschluss gewissenhaft. Prüfen Sie Ihre Versicherungspolicen genau, um gegen Überraschungen im Schadensfall gewappnet zu sein. Achten Sie auch während der Winterstandzeit auf ausreichenden Versicherungsschutz.

Achten Sie auf die regelmäßige Durchführung der Dichtheitsprüfung, um Ihre fahrzeugspezifische Dichtheitsgarantie aufrecht zu erhalten!

  • Hobby, Adria, Rapido, Challenger, Fendt: Dichtheitsprüfung alle 12 Monate (+/- 14 Tage) ab Erstzulassung
  • Weinsberg: Dichtheitsprüfung alle 12 Monate (+/- 2 Monate) ab Erstzulassung
  • Hymer, Carado: Dichtheitsprüfung alle 12 Monate (+ 6 Monate) ab Erstzulassung
  • Carthago: erste Dichtheitsprüfung 8-12 Monate nach Auslieferung/Erstzulassung; folge Prüfungen +/- 2 Monate nach Auslieferung/Erszulassung

Achtung: Das Auslassen einer Prüfung führt laut Hersteller-Garantiebedingungen zum sofortigen Erlöschen der Dichtheitsgarantie! Die Dichtheitsgarantie deckt nicht die Kosten der Verbringung zur Stätte der Reparatur. Die Art der Schadensbehebung und der Ort der Erfüllung behält sich der Hersteller vor.

 

Alle Angaben ohne Gewähr! Ausschlaggebend sind die Angaben der Hersteller.